Mrz 26

Im Rahmen der Hürth-Agenda 21 nahm die Klasse 5a an der, von der Stadt ausgeschriebenen „Weltreise in Hürth“ teil.

In Zusammenarbeit mit einigen Schülern der Jahrgangsstufe 10 entwickelten sich die Schüler in 3 Projekttagen selbständig zu Experten verschiedener Länder. Die Auswahl der Länder wurde vor allem durch die Herkunftsländer der 5-Klässler bestimmt.

So ergab sich ein bunter Mix aus den verschiedenen Ländern … (u.a. Kongo, Tschechien, Aghanistan, Türkei, Griechenland) …. und damit auch ein Erfahrungsaustausch über Sitten und Gebräuche des jeweiligen Landes.

Für den Tag der „Weltreise“ am 09.03.2010 planten die Schüler eine Aufführung mit Tänzen, Liedern und Erzählungen aus den ausgewählten Ländern. Als Gäste wurden die Parallelklasse, Lehrer und Eltern geladen.

Nach der Aufführung gab es ein reichhaltiges „Weltbuffet“ mit Kostproben der verschiedensten Nationen.  Die Speisen wurden von den Eltern der Klasse 5a zubereitet. Ein Kochbuch mit Rezepten des Weltbuffets wurde auch von den Schülern erstellt.

Am 16.03.2010 präsentierten die Schüler auf Einladung des Bürgermeisters einen Ausschnitt ihres Programms im Bürgerhaus.

Die Weltreise bot eine schöne Möglichkeit andere Kulturen kennen zu lernen und dadurch mehr Toleranz und damit auch ein friedliches Miteinander in der Klasse zu entwickeln.

Zu den Fotos

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.