Mai 23

Erster Eintrag, 23.05.2011 von Dounia

Als wir gestern um 20.00 Uhr von der Schule losgefahren sind, waren die meisten erst den Tränen nahe, weil sie ihre Familie und Freunde jetzt schon vermissten. Doch dann haben wir uns einen schönen Abend im Bus gemacht, Musik gehört, DVDs geguckt und uns Witze erzählt .

Als wir heute Morgen in Guidel angekommen sind wurden wir sehr nett empfangen. Wir durften unsere Koffer an der Türe ablegen und das Frühstück stand schon bereit. Danach haben wir unser Zimmer eingerichtet und zu Mittag gegessen. Dann sind wir an den Strand gegangen und durften Kanu fahren und uns sonnen. Ich finde Guidel ist eine sehr schöne Stadt.

Zweiter Eintrag, 24.05.2011 von Richard

Am 2. Tag sind wir mit lauter Musik geweckt und zum Frühstück gerufen worden. Nach dem Frühstück haben wir uns in drei Gruppen geteilt. Die eine Gruppe ging zum Strand, die zweite segeln und die dritte machte einen Einkaufsbummel zum
Super U – einer Art französischer Realkauf. Ich bin zum Strand gegangen, habe mich gesonnt und Fußball gespielt.

Um 13.00 Uhr gab es Mittagessen und dann bin ich mit einer anderen Gruppe noch einmal zum Super U gelaufen. Die anderen waren wieder am Strand oder sind Kanu gefahren.

Segelvideo* (Video Herr Alter)       *Links (klick mal drauf)

Um 19.00 Uhr gab es Abendessen und danach haben wir uns einen schönen Kinoabend gemacht.

Dritter Eintrag, 25.05.2011 von Julia

Am 3. Tag wanderte eine Gruppe nach dem Frühstück zu einem landschaftlich schönen Küstenabschnitt mit Dünen und Felsen, an dem es aber auch noch viele Bunker aus dem 2. Weltkrieg gibt. Die andere Gruppe segelte in dieser Zeit auf einem Katamaran.

Nach dem Essen wurden wir von einem Bus abgeholt, der uns nach Concarneau* brachte. Hier hatten wir zwei Stunden Zeit zum Shoppen und Rumgucken.

Als wir um 19.00 Uhr wieder zurück waren, wurde gegrillt und Fußball gespielt. Andere konnten aber auch auf der Leinwand einen Film gucken.

4. Eintrag, 26.05.2011 von Jasmin

Am heutigen Donnerstag sind wir nach dem Frühstück in die kleine Stadt Vannes gefahren. Hiernach brachte uns der Bus nach Carnac, wo wir neben einem riesigen Feld voller Hinkelsteine* zusammen ein Picknick machten. Anschließend verließen wir den Bus an einer ganz wilden Küste mit schroffen Felsen und heftigen Wellen. Am Ende eines kleinen Spazierganges stiegen wir wieder in den Bus ein. Der brachte uns jetzt nach Quiberon*. Hier haben wir Eis gegessen und am Strand gesessen. In Guidel gab es abends Crêpe.

An der Côte Sauvage* (Video Herr Alter)

5. Eintrag, 27.05.2011 von Marcel U.

Am vorletzten Tag der Klassenfahrt bin ich mit meiner Gruppe zu den Bunkern gegangen. Anschließend waren wir am Strand und konnten sehen, wie die anderen in der Ferne gesegelt sind, während wir uns gesonnt haben.

Am Vormittag hatten wir Spiele an verschiedenen Stationen gemacht, die uns sehr viel Spaß gemacht haben.

Abends fand ein Karaokeabend statt, auf dem auch getanzt wurde.

Letzter Eintrag, 29.05.2011 von Herrn Kloep

Gestern zog eine lange Karawane gen Guidel, um sich im ach so beliebten „Super U“, da Lagerstatt für all die guten Sachen, wie Cola, Chips und Kekse, noch mal ordentlich für die Rückfahrt einzudecken.

Nach dem Mittagessen musste dann unsere Unterkunft in einen Zustand versetzt werden, der dem bei unserer Ankunft vorgefundenen so in etwa wieder entsprechen sollte, bevor wir uns um 20.00 Uhr auf den Weg nach Hause machen konnten.

Dort trafen wir  heute Morgen nach einer 12-stündigen Fahrt wohlbehalten wieder ein.

Dankeschön!

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich für die Unterstützung bei denen bedanken, die bei der Gestaltung dieses Blogs mitgeholfen haben.

Dounia als meine Redaktionsleiterin,
die oben aufgeführten Schreiberlinge,
Herrn Alters Laptop und
Elos Apple-Computer, der uns den Zugang in die Weite des World Wide Web Net ermöglichte und ohne den die zeitnahe Entstehung dieses Blogs nicht möglich gewesen wäre.

AUS DIE MAUS!

Zu den Fotos


Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.